Halt mich nicht, ich hab kein Bock mehr auf das alles hier






Ich will nicht mehr in dieser bösen Welt leben. In einer Welt, wo Pädophile Kinder in ihrem Zimmer gefangen halten, Kerle Frauen auf der Straße abfangen und ins Gebüsch ziehen oder wo Menschen andere Menschen aus  unerklärbaren Gründen ermorden, möchte ich nicht mehr leben. All diese grausigen Taten zerreissen mich. Ich habe Angst vor dieser bösen Welt. Ich möchte nie wieder mein Zimmer verlassen. Ich will nicht mehr diese Erinnerungen haben, die mich erschlagen. Ich möchte nicht immer ständig Angst vor jeden Mann haben, der mir auf der Straße begegnet. Ich möchte nicht mehr diese Horror Szenarien haben, die in meinem Kopf entstehen, wenn ein Mann hinter mir her läuft. Ich will nicht ständig Bilder vor meinem Augen haben, wie er meine Hand nimmt und mich ins Auto zieht. Ich kann mich nicht mal zurück in die Kindhet wünschen, weil ich dank des jahrelangen Missbrauches das Gefühl habe nicht mehr leben zu wollen. Ich projiziere meine Vergangenheit auf meine Realität. Ich wünschte, ich könnte damit aufhören, weil ich ja weiß das nicht jeder Kerl mich würgen und im Auto festhalten will. Auch wenn M. der friedlichste Mensch auf der Erde ist, habe ich oft Angst vor ihm und das sollte nicht sein. Er sollte für mich die kleine Sicherheit sein, doch ich weiß auf langer Sicht wird er irgendwas mit mir machen, wo ich das Gefühl habe tausend Tode zu sterben. Mir war eigentlich vorher schon klar, dass eine Beziehung mit einem Mann mich und das kleine Kind kaputt macht. Nur die Schlampe freut sich, aber die soll so lange im Hintergrund bleiben bis es brenzlich wird. Diese Angst vor Kerle die mich zu tode berühren, wohnt schon viel zu lange ihn mir. 
Ich kann nicht aufhören an den Tod zu denken. Ich kann nicht aufhören daran zu denken, wie meine Kindheit und meine Jugend war. Was leben wir nur in einer grässlichen Welt. Ich möchte hier nicht mehr sein. Ich kann nicht ständig Angstattacken haben. Die Angst bremst mich ständig aus. Ich kann so nicht mehr leben. Vor allem möchte ich das schon lange nicht mehr. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen